Gott sucht Dich!

Brauche ich Gott?

Irgendwie haben wir ein beklemmendes Gefühl, wenn wir an Gott und unser Verhältnis ihm gegenüber denken. Viele Menschen verrichten daher in größter Aufrichtigkeit und manchmal auch mit großem Einsatz religiöse Handlungen. Dabei vertrauen sie fest auf ihre Religion. Reicht das tatsächlich aus? Führt Religiosität wirklich zum Ziel?

Das ist letztlich das Thema „guter Werke“. Gibt es die? Ja, in der Bibel kann man davon häufig lesen. Gute Werke sind jedoch nicht einfach soziale Tätigkeiten für andere Menschen. Bei Gott kommt es nicht auf das Ergebnis, sondern auf die Motivation des Handelns an. Er kann Werke nur dann annehmen, wenn sie für ihn und aus Liebe zu ihm und zu Menschen getan werden. Echte, göttliche Liebe kann man nur aus einem guten Herzen hervorbringen.

Vielleicht sagen Sie: „Das habe ich. Ich habe ein reines Gewissen und tue Gutes, weil ich anderen helfen will.“ Das ist mehr als anerkennenswert. Sie müssen jedoch bedenken, dass Gott uns durch die Bibel sagen lässt: Es gibt keinen gerechten Menschen, keinen, der von sich aus in der Lage ist, Gott zu gefallen. Keinen einzigen. Mit anderen Worten: Es gibt keinen auf der Erde lebenden Menschen, der aus sich heraus Gott gefallen könnte, mit Gedanken, Worten oder Werken.

Daran schließt sich die Frage an: Was habe ich dann nötig? Die Antwort ist kurz und klar: Gott! Er hat ein Werk getan, indem er Mensch geworden ist in Jesus Christus. Dadurch bietet er uns Leben an, ein neues, sauberes, gerechtes, liebendes Leben. Denn Gott liebt uns. Er liebt Sie ganz persönlich. Deshalb bietet er Ihnen ja auch dieses Rettungsmittel an. Er möchte nicht, dass Sie aufgeben, dass sie keine Zukunft und Hoffnung sehen. Er will sie retten und auf einen guten Weg bringen, auf dem Sie wirklich gute Werke tun können.
Schau mal hier vorbei...